fbpx
SV-Dialogmethode Gestalten Sie Ihr Kuvert nur zum Zweck, dass es geöffnet wird

Gestalten Sie Ihr Kuvert nur zum Zweck, dass es geöffnet wird.

Ihr Kuvert schützt den Inhalt, es hat jedoch sehr wichtige weitere Aufgaben. Wenn Sie mehr erfahren möchten über das Kuvert, lesen Sie hier

Viele Texter halten den Teaser-Text und die Illustration auf dem Außenumschlag – für das wichtigste Element eines Mailings. Richtig, es ist das Schaufenster, das dazu verleitet, in den Laden zu gehen. Es ist die Hülle einer Schallplatte, der Klappentext eines Buchs.

Der Teaser entscheidet in vielen Fällen darüber, ob der Angeschriebene die Sendung öffnet und liest oder nicht. (Wenn der Absender nicht beim Empfänger bekannt ist). So ist mit hoher Wahrscheinlichkeit das Kuvert verantwortlich, wenn Ihr Brief ungeöffnet in den Papierkorb wandert.

Untersuchungen zeigen, dass ca. 90% aller erfolgreichen Mailing-Texte und grafische Elemente auf dem Umschlag haben. Diese werden seit Jahren ohne Änderung eingesetzt. Das heißt wiederum, dass Teaser in der Regel den Rücklauf erhöhen.

Umschlagtexte sind günstige Hilfsmittel.
Teaser und Briefein­stiege sind überhaupt die vielleicht preiswertesten Verstärker in der Direktwerbung. Hier macht sich Kreativität in Verbindung mit Verkaufsinstinkt bezahlt. Sie können den Erfolg Ihres Mailings mit dem richtigen Teaser und in Verbindung mit dem guten Briefeinstieg auf jeden Fall verbessern.

Erzeugen Sie mit dem Umschlag eine gewisse Spannung.
Eine Spannung, die erst dann nachlässt, wenn der Umschlag geöffnet wird. Und wenn Sie den Umschlag gestalten, manipulieren Sie diese Erwartungen und stimmen den Empfänger darauf ein, den Inhalt des Umschlags wohlwollend zu betrachten.

Nur hohe Erwartungen zu erwecken, das allein ist nicht genug. Sie müssen die Erwartungen so wecken, dass der Inhalt des Umschlags diesen Erwartungen dann auch entspricht besser noch übererfüllt. Der Außenumschlag muss bereits die Stimmung für das vorbereiten, was sich im Umschlag befindet. Im Idealfall ist er wie die laute Trillerpfeife eines Schiedsrichters und dessen Ausruf: „Ich sag wo es lang geht!“

Das eigentliche Verkaufen auf dem Umschlag scheint mehr und mehr sekundär zu sein. Stattdessen werden Involvement-Techniken und GRATIS-Angebote in den Vordergrund gestellt – zusammen mit dem Appell an die Neugier der Interessenten.

Ein Beispiel:
Einen farbigen runden Sticker auf der Außenseite des Umschlags. Dieser soll abgezogen und auf ein Antwort-Element im Umschlag geklebt werden. Als Belohnung erhält der Interessent ein Geschenk. So wird einen „FREE GIFT-Sticker“ nicht nur als Teaser eingesetzt, sondern auch als Handlungsauslöser.

Wichtig ist, dass GRATIS betont wird. Und zwar besonders auf dem Sticker. GRATIS ist übrigens auch in anderen oft wiederholten Teasern das Wort Nummer eins. Viele Tests haben bewiesen, dass die bevorzugte Platzierung eines Stickers die Außenseite des Umschlags ist – nicht im Innern.

NEUGIER ist sicherlich nach GRATIS der stärkste Umschlag-Öffner. Wenn Sie aber auf dem Umschlag gratis nichts anbieten oder das Wort GRATIS dort nicht bringen können, müssen Sie wenigstens gewährleisten, dass Sie die Neugier auf andere Weise maximal kitzeln.

Sie werden sich sicherlich fragen: Wird nicht dieser doppelte Appell an die Neugier durch den Firmennamen auf dem Umschlag zunichte gemacht? Dann achten Sie bitte darauf, dass es sich hier um eine Anfragen-Aktion für ein bekanntes Unternehmen (in der Zielgruppe) handelt.

Sie möchten mit Ihrem Mailing nicht durchaus jeden ansprechen, sondern nur diejenigen, für die sie ein Begriff sind; also nur solche, die als eventuelle Besitzer / Nutzer Ihres Produktes in Frage kommen. Ein so genanntes „No name-Mailing“ würde in diesem Fall weniger Anfragen erzeugen. Die Regel ist ja auch: Bekannte Firmennamen als Absender eines Mailings haben in mehrfacher Hinsicht einen positiven Effekt.

Achten Sie darauf, dass die Rückseite Ihres Kuverts blanko bleiben. Die Aufmerksamkeit des Lesers soll sich auf die Vorderseite konzentrieren.

Kurz gesagt: Mit dem richtig gestalteten Kuvert, erzeugen Sie Neugier, fördern den Einstieg ins Mailing (2.Dialog) und erhöhen somit die Response-Bereitschaft.

Ihr Klaus Guckler

Erfahren Sie mehr – besuchen Sie eins unserer Seminare zur SV-Dialogmethode.

Banner LIVE Online-Seminar

Über SV-Blog

Aktuelle Beiträge

Kategorien

Archiv

Folgen Sie uns

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Dienstleistungen

Scroll to Top