Corona Dialogmarketing Einfluß

Welche Auswirkung hat Corona auf das Dialogmarketing?

Auswirkungen spüren wir bereits in vielen Bereichen, z.B. leere Regale in den Supermärkten und Einbrüche an den Börsen. Ein Grundsatz in jeder „Krise“ ist, schnelle und wahre Kommunikation. Unwissenheit führt zu Verunsicherung und damit steigen Ängste.  

„Ab heute kontaktlose Lieferung“ so wirbt Lieferando. Verbraucher orientieren sich auf Produkte und Leistungen, die die aktuelle Situation erleichtern und für ihre gefühlte Sicherheit notwendig sind. Das sind zum Beispiel Online-Apotheken und Anbieter von Lieferservice. Diese Dienstleistungen werden jetzt einen starken Anstieg verzeichnen. Natürlich gehören auch Logistik-Unternehmen dazu, entscheidend jedoch ist, dass Lieferketten nicht gestört/beeinträchtigt werden.

Jetzt sind gute Ideen wichtig. Zum Beispiel für Reise-Veranstalter der Verkauf von Gutscheinen mit Preisvorteilen. In Krisenzeiten sind gute Ideen und Schnelligkeit und die individuelle Kommunikation mit Kunden gefragt. Genau das vermag Dialogmarketing per Brief. Festigen Sie das Vertrauen Ihrer Kunden in Ihr Unternehmen und Ihre Dienstleistungen.  

Corona wird nicht in 4 Wochen vorbei sein, anders als 1997 der „Lady-Di-Effekt“. Hier legte der plötzliche Tot von Lady Diana viele Dialog-Maßnahmen still. Bauen Sie Ihre heute guten Kundenbeziehungen aus und festigen Sie diese, z.B. mit Treue-Bonus oder Gutscheinen mit langer Gültigkeit. Ideen sind keine Grenzen gesetzt.

Die Situation bietet zusätzlich die Chance für ein neues Miteinander in unserer Gesellschaft. Jeder von uns kann und sollte im Rahmen seiner Möglichkeiten anderen Menschen helfen.

Bleiben Sie gesund!
Ihr Klaus Guckler

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Dienstleistungen

Scroll to Top